in , ,

ZEITGEIST! } Diffamierung! Hass! Ausgrenzung! Zensur und der ganze Rest!

ZEITGEIST: Die gespaltene frustrierte Gesellschaft!
ZEITGEIST: Die gespaltene frustrierte Gesellschaft!
Brett vor dem Kopf? NEIN! Heute vernebeln die Medien unseren Durchblick!
Brett vor dem Kopf? NEIN! Heute vernebeln die Medien unseren Durchblick!

Diffamierung, Hass,
Ausgrenzung, Verhetzung, Isolation…

Ohnmacht, Lähmung, Depression, Radikalisierung!

Es lähmt viele, irgendwann, und wird dauerhaft zur Depression. Egal wie gemäßigt und sachlich Menschen Kritik an etwas üben, wenn sie pauschal diffamiert werden, auf eine fiese und hinterhältige Weise, die nur den Diskurs verhindern soll und die Angst vor Isolation erzeugen soll, dann wird das dazu führen, dass sie weitestgehend nur noch dort ihre Meinung erklären können, wo sich radikale Lager bilden.

Aus der Ohnmacht heraus, nicht mehr als denkender Mensch akzeptiert zu werden und auch für das kritische Denken und Reden auf sachlicher Ebene isoliert zu werden, schließt sich automatisch, um irgendwo Gehör und Akzeptanz zu finden, ein großer Teil verschiedenen Organisationen an. Sie werden indirekt quasi in Lager gedrängt, da sie soziale Grundbedürfnisse, die sie aufgrund ihres Mensch-Seins nun mal haben, nur noch dort befriedigen können.
 
Man drängt sie (die Gemäßigten) – mit ihren sachlichen Kritiken – durch staatliche Ideologisierung und geschicktes Framing, in eine Identitätskrise, sodass sie selber nicht mehr wissen wer sie sind.

Man erzeugt so künstlich, in einer Art psychologischem Krieg, die Zustände, die man nachher als Beweis dafür verwenden wird, dass Menschen angeblich aus sich selbst heraus so sind, wie es die „radikalen Lager“ verkörpern und vermitteln.

Die radikalen Lager kann man so festigen und stärken. Es entsteht eine Spaltung und Teilung und Ohnmacht, in der menschlich-schöpferische Energie verpufft in Hass, negativen Emotionen und reiner Sinnlosigkeit.

Nehmt mal als Beispiel die AFD. Man schafft eine neue Systempartei und verschafft ihr strategisch Zuspruch. Das tut man doch. Zu guter Letzt passiert doch genau dies:

Der öffentliche Zeitgeist toleriert keinerlei ernsthafte Kritik!

Menschen denken nach und üben ihre Kritiken. Egal wie akribisch sie darauf achten, dass sie etwa gewisse ethische Grundsätze nicht verletzen o. Ä., man wird ihre Kritik – insofern sie sich einer staatlichen Agenda entgegenstellt – von öffentlicher Seite nicht akzeptieren. Man wird diffamieren, die Meinung der Worte verdrehen, sie als Menschenfeinde, Nazis, Hasser, Radikale, Antisemiten darstellen.

Hass spaltet und verhindert sachliche Diskurse!
Auch die Gegenlager baut man damit gezielt auf und treibt sie auf die Straßen und ins Netz. Es wird eine emotionale Hass-Ebene in den Vordergrund gebracht, die sachliche Diskussion verhindern soll etc.

Nun kann man beobachten wie plötzlich der Zulauf in diese neue Systempartei steigt, steigt, steigt … Blöd sind die Propagandisten nicht. Sie sehen das Resultat über Jahre und machen weiter.

Die aus dem einen Lager, sind in ihrem Wahn nicht mehr in der Lage, zu begreifen, dass es erwünscht ist, dass sie sich der AFD anschließen, um sie

  1.  in den kontrollierten, politischen/staatlichen Bahnen, im Parteien-System, zu halten und ihnen
  2.  eine Schublade und einen Stempel aufzudrücken, sie besser und einfacher als simples Feindbild – wie eine vollkommen homogene Masse – zu verkaufen, sie
  3.  Im Staats-Glauben zu halten, dass sie nicht als dezentrale, außerparlamentarische Opposition auftreten etc. pp.
„Links“ – „Rechts“.!?

So wie die ursprüngliche Linke als außerparlamentarische Opposition galt, welche sich maßgeblich immer gegen die Erweiterung zentralstaatlicher Befugnisse auf Kosten der individuellen Freiheit eingesetzt hat, nun zur staatstragenden Kraft wurde, bestehen auch die anderen politischen Lager nur noch aus nützlichen Deppen, die sich einreden, dass sie die den Staat, mit den Mitteln, die ihnen die herrschende Staats-Klasse selbst zur Verfügung stellt, als Untertanen, etwa so formen könnten wie sie ihn haben wollen – wobei die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen die herrschen, dem Untertanen wirksame Mittel verfügbar machen, welche die eigene Macht gefährden, bei nahezu 0 liegen sollte.

Die aus dem Gegenlager sind gleichzeitig nicht dazu in der Lage, zu begreifen, dass sie genauso, als Opfer ideologischer Propaganda, wie seelische und ebenfalls von blindem Hass übermannte Wracks, unfähig geworden sind zu jeder sachlichen und menschlichen Diskussion. Dass man ihnen auf diese Weise ein Feindbild liefert und sie selber dazu benutzt das andere Lager aufzubauen und zu stärken.

Das alte „rinks“ – „lechts“ – Spiel, wobei beider Lager zu ein und derselben Medaille gehören, unfähig dazu, unabhängig von ihrer jeweiligen Ideologisierung, darüber nachzusinnen.

Man sah es damals bereits, wie die Begriffe willkürlich verwendet wurden. Erwähnt man dieses berühmte Goebbels-Zitat, „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke …“, brechen nun ewige und zu nichts führende Diskussionen los. Man will auf der einen Seite des politischen Spieles das framing nicht beschädigen lassen, was einem zu eigen gemacht wurde und auf der anderen Seite darauf bestehen, dass Faschismus nicht „lechts“ ist, sondern, dass die anderen die Faschisten sind. Dass die stupiden Begriffe dabei in Grunde gar keine Rolle spielen und sowohl die einen, als auch die anderen Lager in ihrer Radikalität, Stumpfsinnigkeit und Sinnlosigkeit aneinander angleichen, ist man nicht mehr in der Lage zu denken. Jede Seite ist für sich nur noch „korrekt radikal“ und unterm Strich sind sie alle „die Guten“.

„The Show MUST Go On“

Alles in allem nur noch ein politisches Deppen-Theater zugunsten der lachenden Dritten, in dem nur eines zählt:
Dass einem die Freiheit des jeweils anderen der größte Dorn im Auge sein muss und man wechselseitig dem Staat mehr Befugnisse geben will, die dieser, wenn sie ihm nutzen gerne annehmen wird, bis zur Vollendung eines neuen Totalitarismus – wieder mal, in einem endlosen Kreislauf und einer Atmosphäre die ein wirkliches Lernen daraus unmöglich macht.

Der wirkliche Feind ist immer nur die Anerkennung der individuellen Freiheit des anderen. Die individuelle Freiheit, die immer zerstört werden muss, um die Macht der lachenden Dritten im Staate zu mehren.
 

Anonymus

 

 

Written by Doc GermaniCus

What do you think?

One Comment

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Farbe bekennen!

Drucksachen! } Farbe bekennen! Schwarz-Rot-Gold oder Schwarz Weiß-Rot?

#LudgerK #RKI #Wieler Lästermaul Ludger K. – Prof. Wieler, Corona-Tote, Belarus

SKANDALÖS! } Weißrussland ist das Zigeunerschnitzel der ehemaligen UDSSR!