in ,

𝖅𝖊𝖓𝖘𝖚𝖗! } Wortfiltern ein Schnippchen schlagen!

Coole "Schriften" auf: coolsymbol.com
Coole "Schriften" auf: coolsymbol.com

ᗰᗴᖇᛕᗴᒪ Ꭵᔕ丅 ᗪᗝᗝᖴ!!!

Markiert diesen „Text“ und sucht ihn bei Google oder Bing, hetzt den Google-Übersetzer darauf! 🙂


Facebook & Co. verlassen sich nicht
allein auf krude Meldemuschis!

Nicht erst seit Corona arbeiten die Sozialen Medien mit Wortfiltern, Bots, Algorithmen,
die auf bestimmte Begriffe oder Wortfolgen programmiert sind.
Selbst die Bearbeitung von Einsprüchen scheint bei FB erst einmal über so einen Filter zu laufen.
Nebenbei sind diese Bots strohdumm, sie verstehen weder Witze, Ironie oder noch gar Zynismus!

Dialekte sind Deine Freunde!

Dialektische Dialekte werden selten erkannt, vor allem in schriftlicher Form!
Der Nachteil: Nicht jeder kennt den Dialekt und selbst Kenner, können beim
geschriebenen Text ins Straucheln kommen!

„Nazi“-Schrift!

Von drolligen Bessermenschen sogenannte „NAZISCHRIFTEN!“,
also gebrochene Schriften, wie beispielsweise Fraktur, Rotunda oder Schwabacher,
führen vor allem bei jüngeren Meldemuschis schon einmal zur Verwirrung.
Teilweise können sie gar nicht vollständig entziffert werden.
Allerdings sind die von uns so geschätzten Zensurbots etwas schlauer.
Also kein Schutz.

Fake-Schriften! 

»Das sind ja gar keine Buchstaben!«

Es gibt aber in der Informatik verschiedene Codierungen (


Facebook & Co. verlassen sich nicht
allein auf krude Meldemuschis!

Nicht erst seit Corona arbeiten die Sozialen Medien mit Wortfiltern, Bots, Algorithmen,
die auf bestimmte Begriffe oder Wortfolgen programmiert sind.
Selbst die Bearbeitung von Einsprüchen scheint bei FB erst einmal über so einen Filter zu laufen.
Nebenbei sind diese Bots strohdumm, Sie verstehen weder Witze, Ironie oder noch gar Zynismus!

Dialekte sind Deine Freunde!

Dialektische Dialekte werden selten erkannt, vor allem in schriftlicher Form!
Der Nachteil: Nicht jeder kennt den Dialekt und selbst Kenner, können beim
geschriebenen Text ins Straucheln kommen!

„Nazi“-Schrift!

Von drolligen Bessermenschen sogenannte „NAZISCHRIFTEN!“,
also gebrochene Schriften, wie beispielsweise Fraktur, Rotunda oder Schwabacher,
führen vor allem bei jüngeren Meldemuschis schon einmal zur Verwirrung.
Teilweise können sie gar nicht vollständig entziffert werden.
Allerdings sind die von uns so geschätzten Zensurbots etwas schlauer.
Also kein Schutz.

Fake-Schriften! 

»Das sind ja gar keine Buchstaben!«

In der Informatik werden allerdings verschiedene Codierungen (ASCII, ANSI,..),
verwendet. Diese verfügen über unseren Zeichensatz hinausgehend,
über weitere Zeichen aus fremden Sprachen,
Programmierung, Grafikzeichen und verschiedenste Steuerzeichen.

Bei geschickter Auswahl wirken sie wie die uns bekannten Buchstaben
oder ähneln ihnen zumindest. 

ᗰEᖇKEᒪ IᔕT ᗪOOᖴ! 

Sieht fast wie normaler Text aus, vom „ᔕ“ einmal abgesehen, oder.!?
Es führt aber weder bei Bing, noch bei Google zu wirklich sinnvollen Ergebnissen.
Falls überhaupt! 🙂

Wobei Google im Regelfall bei solchen Spielen etwas schlauer als Bing ist.
WIE schlau die jeweiligen Bots sind, ist schwer zu sagen.

Aber umso schwieriger der „Text“ lesbar ist,
um so schwerer tun sich damit die Vollautomaten.
Selbst mancher etwas weniger intuitive Mitbürger kann da ins Straucheln geraten.

〽️🎗🌱🎋🎗👢 🎐💲🌴 🌛⚽⚽🎏!

Hier braucht es schon etwas Fantasie, oder?
Aber unsere Elektonen-Deppen sind damit völlig überfordert!

Man könnte es aber dem geneigten Leser etwas einfacher machen,
in dem man nur einzelne Zeichen austauscht.

〽️erke👢 🎐💲🌴 D⚽⚽F!

Wie geht das?

Man kann sich vieles selbst in der Zeichentabelle suchen,
man kann es sich aber auch einfach machen und entsprechende
Textgeneratoren im Internet verwenden.
In den Beispielen auf dieser Seite verwendete ich Coolsymbol.com.

Und zwar (zu diesem Zeitpunkt so benannt!):

  • Special Font
  • Emoji text Font
  • Bold Fraktur Font

Interessant sieht auch folgender aus:

🅼🅴🆁🅺🅴🅻 🅸🆂🆃 🅳🅾🅾🅵!

  • Black square Font

Auch hier ist Google machtlos!

Wer „sicher“ gehen will, testet die erzeugten Schriften bei Google und Bing
vor dem Einsatz auf sozialen Plattformen.
Allerdings: 100% Sicherheit, gibt es nicht.
Und sollte sich eine nennenswerte Anzahl aus der Internetgemeinde
solche Spielereien aneignen, dürften auch die Bots darauf trainiert werden!

Noch mehr Spielereien!

Eine Übersicht aller allgemeinen Emojis findet ihr auch auf der oben verlinkten Seite.
Diese können aber je nach verwendeter Plattform (Twitter, Facebook) etwas variieren.

Des Weiteren gibt es auch nette Textverzierungen, die zwar nichts verschleiern,
aber schon u AOL-Zeiten im Chat beliebt waren..

  • ★彡 FCKRS.de 彡★
  • ◦•●◉✿ FCKRS.de ✿◉●•◦
  • *•.¸♡ FCKRS.de ♡¸.•*
  • .•♫•♬• FCKRS.de •♬•♫•.
  • 💖💘💞 FCKRS.de 💞💘💖
  • usw.. usw..

Beispielsweise HIER zu finden.

Der Automatik-Trick!

Da es auf die Dauer sicherlich recht mühsam wird, 
sich immer wieder die gleichen Zeichen zu suchen,
sollte man das ganze automatisieren!

Dafür gibt es verschiedene Programme,
ich persönlich verwende seit Jahren die Textbausteinverwaltung PhraseExpress.
Sie ist für den privaten Gebrauch kostenlos, sehr vielseitig und zumeist auch zuverlässig.

Damit kann sich Textkürzel („Shortcuts“) anlegen, wie zB. **R**..
und diese dann mit beliebigen Zeichen und Absätzen belegen.
Oder man richtet sich für einige Begriffe ein „Auto-Ersetzen“ ein,
welches dann bereits beim Eintippen die Zeichen entsprechend ersetzt.
Aus (c) wird dann beispielsweise automatisch ein ©. 
Es lassen sich so ganze Zitate und sogar formatierte Absätze einfügen.

Aber VORSICHT!
Haltet Euch von in der Büro- & Geschäftswelt üblichen Floskeln fern!
Das Programm könnte den Eindruck bekommen, ihr verwendet es für kommerzielle Zwecke! .-)

Ansonsten kann ich Euch PhraseExpress nur ans Herz legen.
Auch unabhängig von den weiter oben beschriebenen Spielereien!

Euer SΛТłЯłϾUS! 

Weiterführende Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gebrochene_Schrift
http://de.wikipedia.org/wiki/American_Standard_Code_for_Information_Interchange
https://de.wikipedia.org/wiki/ANSI-Zeichencode


Written by Doc SatiriCus

What do you think?

3 Comments

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Damals bedeutete "Draußen spielen" noch BEWEGUNG! Bild von chiplanay auf Pixabay

UMWELTSAU! } Jetzt kontert Oma!

CORONA! Heinz Erhardt hat den Impfstoff!

Heinz Erhardt! } Schockt den Virus!!!